Unisport Jena Tanzfest 2017

Sportprogramm

Tanzen (Lindy Hop)
verantwortlich: Lisa Herbrig

 

"I'm doin' the Hop? the Lindy Hop!" Frankie Manning

Lindy Hop ist einer der ursprünglichsten Swing-Tänze, der in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts in Harlem/New York entstand. Seine Wurzeln liegen im Charleston, Break-Away, Stepptanz, sowie anderen Jazz-, traditionellen westafrikanischen, und auch europäischen Tänzen. Später entwickelten sich aus dem Lindy Hop andere Tanzstile wie zum Beispiel Jive, Boogie Woogie oder Rock´n Roll.

Lindy Hop wird im Paar getanzt, allerdings ist die klassische Rollenverteilung (Herr/Dame) etwas aufgebrochen. Das Schöne am Lindy Hop ist, dass es ? anders als z.B. bei Latein- oder Standardtänzen ? keine Figuren gibt, welche nur funktionieren, wenn beide Tanzpartner vorher ihre Schrittfolge kennen. Im Lindy Hop wird frei improvisiert, der Spaß am gemeinsamen Tanzen und der Musik steht im Vordergrund. Lindy Hop ? das ist Lebensfreude pur!
Damit ihr noch mehr auf den Geschmack kommt, hier ein Video von den ?International Lindy Hop Championships 2015?. Jack & Jill ist eine Art Wettbewerb bei dem die Tanzpartner zufällig ausgelost werden. D.h. die Teilnehmer wissen vorher nicht, mit wem sie tanzen werden. Was ihr also gleich seht, ist alles frei zur Musik improvisiert, nichts davon ist choreographiert.

Die beiden Anfängerkurse in unserem Angebot sind inhaltlich komplett identisch. In beiden Kursen werden die Grundlagen des Lindy Hop, sowie die Technik des Führens und Folgens auf der Tanzfläche vermittelt. Tanzerfahrung ist nicht erforderlich, nur Spaß an Bewegung und Swing-Musik!
Bitte bringt flache bequeme Schuhe (ohne Absatz und nicht rutschfest!) und etwas zum Trinken mit. Jede Lektion baut auf der vorhergehenden auf, weshalb es nur sinnvoll ist, in den ersten zwei Wochen neu einzusteigen. Es wäre schön, wenn ihr euch soweit möglich paarweise (es können auch 2 Männer oder 2 Frauen zusammen tanzen!) anmelden würdet, damit jeder einen Partner hat. Eine Einzelanmeldung ist ebenfalls möglich. Allerdings gleich eines vorweg: ihr werdet nicht nur mit eurer/m PartnerIn, sondern mit allen im Kurs tanzen.

Wir freuen uns auf euch und denkt immer daran: It don´t mean a thing, if it ain´t got that swing!


Videolink:

https://www.youtube.com/watch?v=TywhmB-pvx


Hinweise:

Bitte bringt flache bequeme Schuhe (ohne Absatz und nicht rutschfest!) und etwas zum Trinken mit. 

 

 

 

 

 

ACHTUNG:

Alle Montagskurse starten aufgrund der jährlichen Übungsleiterberatung (15.10.) eine Woche später, also erst am 22.10.!

KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
30100AnfängerMo19:00-20:30Institut f.Sportwiss. Gerätturnhalle22.10.-04.02.Luise Eichelkraut, Sören Paulke
24/ 39/ 54 €
24 EUR
für Studierende; USV-Mitglieder

39 EUR
für Beschäftigte, Alumni

54 EUR
für Externe
ab 01.10., 09:00

 

"I'm doin' the Hop? the Lindy Hop!" Frankie Manning

Dieser Kurs richtet sich an Lindy-Hopper, die bereits den Anfängerkurs
des Hochschulsports oder irgendwo anders einen
Lindy-Hop-Einsteigerkurs besucht haben. Auch solche Lindy-Hop-Jünger,
die längere Zeit abstinent leben mussten, finden in diesem Kurs einen
sanften Wiedereinstieg.

Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Kurs ist, dass ihr die
Grundlagen wie ?Bouncing?, ?Eight-Count?, ?Six-Count? sicher
beherrscht und bereits einige einfache Figuren (z.B. ?He-Goes?,
?She-Goes?, ?Lindy-Circle?) problemlos führen bzw. folgen könnt.
Zudem solltet ihr mit dem Lindy-Charleston-Grundschritt vertraut sein
und bereits einige einfache Figuren (z.B. ?Kick-the-Dog?, ?Hand-to-Hand-Charleston?)
problemlos führen bzw. folgen können.

Wir werden neue Figuren und einige Variationen kennen lernen. Dabei werden wir weiter
an unserer Technik arbeiten, so dass wir auch zu schnellerer Musik
entspannt tanzen können. Wie immer werden wir Wert auf die Verbindung
im Paar legen und unsere Leader- bzw. Follower-Fähigkeiten weiter
ausbauen, damit wir uns auf Social Dances immer wohler fühlen. Der
Kurs beinhaltet jedes Semester neue Figuren, Variationen und Übungen,
so dass ein mehrmaliger Besuch deine Technik verbessert sowie dein
Figurenrepertoire erweitert.

 

 

 

 

 

KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
30102Fortgeschrittene 1Do18:30-20:00Mehrgenerationszentrum Schenkstraße18.10.-07.02.Madita Hoy, Philip Biehl
24/ 39/ 54 €
24 EUR
für Studierende; USV-Mitglieder

39 EUR
für Beschäftigte, Alumni

54 EUR
für Externe
ab 01.10., 09:00

 

"I'm doin' the Hop? the Lindy Hop!" Frankie Manning

Dieser Kurs richtet sich an Lindy-Hopper, die bereits 1-2 Jahre Lindy Hop tanzen und regelmäßig zu Sozial Dances gehen. Neben den Anfängerfiguren können Swing-out, Tuck turn (Charleston+ Lindy Hop) und Variationen sicher geführt und gefolgt sowie Improvisationsschritte getanzt werden. Zudem kann passend zur Musik problemlos zwischen Groove-Walk, Lindy Hop Grundschritte und Charleston Grundschritte gewechselt werden.Auf dem Sozial Dance tanzt man auch begeistert bei der einen oder anderen Routine mit. Wünschenswert wäre auch der Besuch von mindestens einem Workshop.

In diesem Kurs werden wir neue Figuren und eigene Variationen kennen lernen. Dabei werden wir weiter an unserer Technik arbeiten, so dass wir auch zu schnellerer Musik entspannt tanzen können. Wie immer werden wir Wert auf die Verbindung im Paar legen und unsere Leader- bzw. Follower-Fähigkeiten weiterausbauen, damit wiruns auf Sozial Dances immer wohler fühlen. Der Kurs beinhaltet jedes Semester neue Figuren, Variationen und Übungen, so dass ein mehrmaliger Besuch deine Technik verbessert sowie dein Figurenrepertoire erweitert.

KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
30103Fortgeschrittene 2Do20:15-21:45Mehrgenerationszentrum Schenkstraße18.10.-07.02.Toni Eichelkraut, Katharina Frassine
24/ 39/ 54 €
24 EUR
für Studierende; USV-Mitglieder

39 EUR
für Beschäftigte, Alumni

54 EUR
für Externe
ab 01.10., 09:00
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
Zurück zum Seitenanfang