Desktop Winter Fitness Day

Sportprogramm

Tanzen (Ballett Klassisch)
verantwortlich: Lisa Herbrig

 

"Ballett ganz klassisch"

Wer möchte nicht mit der Eleganz und Präzision einer Ballerina tanzen?

Der Anfängerkurs richtet sich an Interessierte mit und ohne tänzerische Vorerfahrung, die Ballett einmal ausprobieren wollen.Neben technischen Übungen an der Stange und im Raum werden wir den tänzerischen Aspekt nicht zu kurz kommen lassen. Einfache Drehungen, Sprünge und Figuren werden durch die Diagonale geübt und am Ende des Kurses zu einer kleinen Choreographie verbunden. Dabei lege ich Wert auf eine gesunde, korrekte Ausführung der Übungen.

Ziel des Kurses ist, euch ein besseres Gefühl für euren Körper und eure Beweglichkeit zu vermitteln, das ihr auch in anderen Tanzstilen anwenden könnt.

Der Fortgeschrittenen-Kurs ist für diejenigen gedacht, die schon einige Jahre getanzt haben, in der Übung bleiben wollen und wissen, wie sie ihre eigenen Fehler erkennen und korrigieren. Unser Fokus wird hier auf der Anleitungen zu den Übungen liegen, sodass wir weniger selbst korrigieren werden.


Videolink:

https://www.youtube.com/watch?v=FhQK7mKy9a0


Hinweise:

- getanzt werden kann in Ballettschläppchen oder Socken

- eng anliegende Kleidung wäre wünschenswert, da ihr und ich Haltungsfehler leichter sehen und korrigieren könnt

KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
30037AnfängerDo20:30-22:00USV-Sporthalle - Multifunktionsraum18.10.-07.02.Ann-Sophie Lehnert
18/ 33/ 48 €
18 EUR
für Studierende; USV-Mitglieder

33 EUR
für Beschäftigte, Alumni

48 EUR
für Externe
30039FortgeschrittenDo22:00-23:00USV-Sporthalle - Multifunktionsraum18.10.-07.02.Ann-Sophie Lehnert
18/ 33/ 48 €
18 EUR
für Studierende; USV-Mitglieder

33 EUR
für Beschäftigte, Alumni

48 EUR
für Externe
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
Zurück zum Seitenanfang