Desktop Winter Fitness Day

Sportprogramm

Tanzen (Gesellschaftstanz Klassisch-Unklassisch)
verantwortlich: Lisa Herbrig

 

Tanzen (klassisch-unklassisch)


Lust zu tanzen - aber lieber locker als klassisch? Lust auf Feiern, Konzerten und Bällen mit Tanzfläche mal etwas anderes zu machen, als behäbig „linker Fuß, rechter Fuß“ zu spielen? Lust auf Gesellschaft in einer entspannten Atmosphäre? Dann schnappt euch einen Tanzpartner und versucht euch an den Gesellschaftstänzen „Cha-Cha-Cha“, „Discofox“, „Jive“, „Walzer“ (mit kleinem Exkurs in den Wiener Walzer) und „Salsa“.

 

Zu den behandelten Tänzen:

Cha-Cha-Cha: Der Cha-Cha ist ein moderner lateinamerikanischer Tanz, der neben dem Discofox in alltäglichen Konzerten/Feierlichkeiten/Bällen mit am häufigsten gespielt wird. Dementsprechend breit ist auch die Palette an Figuren, die uns zur Verfügung stehen und dementsprechend häufig könnt ihr eure neuen Fähigkeiten dann auch einsetzen!

Discofox: Wer den Discofox beherrscht, den „Klassiker“ der modernen Paartänze, ist immer auf der sicheren Seite - denn der Löwenanteil der aktuellen Charts wird tanzbar. Wie beim Cha-Cha gilt: was häufig gespielt wird, hat auch dementsprechend viele Figuren.

Jive: Wenn es um Geschwindigkeit geht, ist dieser Tanz kaum zu schlagen – trotzdem fühlt sich der Jive, der ebenfalls ein lateinamerikanischer Tanz ist, besonders locker und schwunghaft an.

Walzer: Ein „Klassiker“ der Standarttänze – wer aber glaubt, dass man ihn „nur einmal im Leben“ braucht, der unterschätzt die Verwendung des ¾-Taktes!

Salsa: Ein Tanz, den jeder kennt, der „Dirty Dancing“ gesehen hat. Salsa umfasst ein gewaltiges Spektrum von Figuren, die man ganz nach Baukastenprinzip hintereinanderschalten kann und Spaß haben kann, bei dem Versuch, so viele wie möglich in einen Song zu packen.

 

Worauf legen wir Wert:

Warum geht man mit einer Partnerin oder einem Partner auf die Tanzfläche - Um seine immensen „Tanzskills“ zu präsentieren? Beim Tanzen sollte es immer darum gehen Spaß zu haben, denn nur wer Spaß hat, sieht gut bei dem aus, was er tut! Wir wollen, dass ihr lernt, euch an der Musik und am Rhythmus zu orientieren und dann einfach den Kopf ausschalten könnt. Ganz nach dem Motto „Spaß an der Sache haben“, wird bei uns auf Drill verzichtet – wer dennoch ein paar Techniktipps möchte, kann das jederzeit gern erfragen.

 

-Wir freuen uns auf euch-

ACHTUNG

Der Kurs beginnt erst am 04.11.2018.

 

KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
30070Paare, AnfängerSo18:00-19:30Studio Nollendorfer Hof04.11.-10.02.Conrad Schirrmeister
24/ 39/ 54 €
24 EUR
für Studierende; USV-Mitglieder

39 EUR
für Beschäftigte, Alumni

54 EUR
für Externe
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
Zurück zum Seitenanfang