Desktop Winter Fitness Day

Sportprogramm

Rope Skipping
verantwortlich: Lisa Herbrig

 

"höher, weiter, schneller"

Rope Skipping ist mehr als nur seine Übersetzung. Ursprünglich als Trendsportart aus den USA zu uns gelangt, verbreitet sich die Sportart nun auch in Europa. Rope Skipping fördert neben Sprungkraft auch Kreativität, Beweglichkeit sowie Kraft und Ausdauer und ist deshalb nicht nur bei Frauen beliebt. Allein oder in der Gruppe lassen sich die unterschiedlichsten Tricks mit einem oder mehreren Seilen durchführen. Wer sich unter der Beschreibung noch nichts so richtig vorstellen kann, schaut am besten einfach mal in unser Imagevideo, welches zeigt, wie vielseitig und cool Rope Skipping ist. Den Link dazu findet ihr weiter unten. Bis auf ein wenig Koordination und Spaß an Teamwork braucht man keine großen Voraussetzungen.

Jeder kann es lernen! Auch ein eigenes Seil ist nicht erforderlich. Besonders Männer sind auch sehr willkommen - traut euch!


Videolink:

https://www.youtube.com/watch?v=TFezeLc1jvE


Hinweise:

Worauf ihr achten solltet, sind ordentliche, gedämpfte Hallenturnschuhe!

Anfänger: Für alle, die Lust haben, sich einmal in dieser Sportart auszuprobieren. Keine Vorkenntnisse nötig.

Fortgeschrittene: Für alle, die bereits sicher ins Double Dutch springen können, die Basissprünge Toad und Brezel sowie Springen im Wheel beherrschen.


Alle Montagskurse starten aufgrund der jährlichen Übungsleiterberatung (15.10.) eine Woche später, also erst am 22.10.!

KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
20131AnfängerMo17:00-18:00USZ - Saal groß (1. OG)22.10.-04.02.Laura Sperl
15/ 30/ 45 €
15 EUR
für Studierende; USV-Mitglieder

30 EUR
für Beschäftigte, Alumni

45 EUR
für Externe
20118FortgeschritteneMo18:00-19:30USZ - Saal groß (1. OG)22.10.-04.02.Laura Sperl
18/ 33/ 48 €
18 EUR
für Studierende; USV-Mitglieder

33 EUR
für Beschäftigte, Alumni

48 EUR
für Externe
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
Zurück zum Seitenanfang